Fluz, das sind
Nele Immer (Violoncello/Hamburg) und Nils Rabente (Piano/Bielefeld)

Fotos: © Visual Sinfonia (2016): Annika Ahrens / Kim Dahlke

 
 Seit 2013 musiziert das in Bielefeld gegründete Duo zusammen und lädt dazu ein, sich zurückzulehnen und zu träumen. Die Kompositionen von Fluz sind "ruhige und einfühlsame, teils Filmmusik-ähnliche, eindrucksvolle Kompositionen". Diese Kompositionen sind improvisiert, was ein gegenseitiges Interagieren von Violoncello und Piano in den Vordergrund stellt und jeden Auftritt einzigartig werden lässt. Unter anderem als Support von großen Künstlern der Szene, wie Lambert und Poppy Ackroyd hat sich das Duo in den letzten Jahren einen Namen in der Neoklassik- Szene gemacht. Von Cafés, Open Airs, Wohnzimmern und Küchen bis hin zu Ateliers und großen Bühnen - Fluz merkt immer wieder, dass ihre Musik und die Atmosphäre, die damit geschaffen wird in verschiedensten Locations besonders Anklang findet.

„Die Augen schließen und sich von den Klängen treiben lassen. Das sind Fluz.“